Was ist besser: ein Standventilator oder ein Bodenventilator?




Bodenventilatoren sind mobil

Bodenventilatoren sind praktisch, da Sie sie problemlos im Raum bewegen können. Wenn sie klein genug sind, können Sie sie auf Regale stellen, um die Höhe der Blasluft zu ändern.

Sie können auch einfach in Ihrem Kofferraum verstaut werden, wenn Sie sie in den Urlaub oder zum Haus eines Freundes mitnehmen möchten.


Standventilatoren sind einstellbar


Obwohl Standventilatoren nicht so mobil sind, können Sie die Höhe der Stange am Fuß des Ventilators leicht einstellen, um eine geeignete Höhe auszuwählen, aus der kühle Luft bläst. Darüber hinaus verfügen Standventilatoren im Gegensatz zu Bodenventilatoren häufig über einen einstellbaren Oszillator, der den Ventilator von einer Seite zur anderen bewegt und kühle Luft für einen größeren Bereich im Raum bereitstellt (siehe Referenzen 1).


Endeffekt

Sowohl Bodenventilatoren als auch Standventilatoren können ausreichend kühle Luft liefern, wenn Sie die meiste Zeit im selben Bereich Ihres Zuhauses verbringen. Beide verbrauchen deutlich weniger Energie als Klimaanlagen.

Außerdem müssen Sie während eines heißen Zeitraums möglicherweise den letzten in den Regalen verbleibenden Lüfter kaufen, unabhängig davon, ob es sich um ein Boden- oder ein Sockelmodell handelt.

Vorheriger Artikel

Abgerundete Ecken malen

Nächster Artikel

Wie man Kleidung in rostigem Wasser wäscht