Geht der Pfosten für einen Sichtschutzzaun innerhalb oder außerhalb der Grundstücksgrenze?



Die grundlegende Faustregel für Sichtschutzzäune lautet, dass sie innerhalb der Grundstücksgrenze installiert werden müssen. Um Verwirrung und Streitigkeiten zu vermeiden, sollten Zäune niemals auf einer Grundstücksgrenze installiert werden.


Überlegungen

Befolgen Sie die örtlichen Vorschriften für die Platzierung von Sichtschutzzäunen.

Wenn ein Grundstückseigentümer einen Zaun unabhängig und ohne Unterstützung der angrenzenden Nachbarn installiert, sollte der Zaun innerhalb der Grundstücksgrenze installiert werden. Umfragen variieren oft um ein paar Meter, und es könnte später zu Streitigkeiten kommen.

Es ist bekannt, dass Nachbarn, die mit der Platzierung von Zäunen nicht einverstanden sind, störende Strukturen abbauen. Informieren Sie Ihre Nachbarn über Ihre Pläne für einen Zaun.


Lokale Verordnungen

Örtliche Verordnungen können regeln, wie weit ein Zaun innerhalb der Grundstücksgrenze gehen muss. Die Gesetze variieren in den einzelnen Gerichtsbarkeiten. Überprüfen Sie daher die Verordnungen in Ihrer Region, bevor Sie einen Zaun installieren.

Verordnungen können die Zaunhöhe, verwendbare Materialien und Farben für Zäune regeln.


Geteilte Grenze

In einigen Bundesstaaten und Ländern gelten gemeinsame oder gemeinsame Grenzschutzgesetze. Diese ermöglichen einen Zaun an der Grenze zwischen den Immobilien, wenn beide Eigentümer zustimmen und die Kosten für den Bau und die Instandhaltung teilen.

In diesem Fall können beide Eigentümer den Zaun benutzen. Ohne diese Vereinbarung muss ein Grundstückseigentümer einen Zaun innerhalb der Grundstücksgrenze haben und trägt die Kosten für die Errichtung und Wartung des Zauns.

Der Nachbar kann den Zaun zu keinem Zeitpunkt in der Zukunft benutzen.

Vorheriger Artikel

Häufige Probleme mit einem Solarwarmwasserbereiter auf dem Dach

Nächster Artikel

Deko-Ideen für Wandspiegel