Laut Gebläsemotor für einen Holzofen



Mit Holzöfen können Sie Ihr Zuhause durch Verbrennen von Holz heizen, das Sie möglicherweise vor Ort ernten oder bei einem Anbieter für weniger als die Kosten für Heizöl oder Erdgas kaufen können. Nicht alle Holzöfen haben Verbrennungs- oder Umwälzgebläse, aber diejenigen, die dies tun, können Probleme entwickeln, die dazu führen, dass Gebläsemotoren Geräusche machen.


Ursache

Holzöfen funktionieren auch ohne Gebläse.

Das Gebläse eines Holzofens kann aus mehreren Gründen übermäßige Geräusche verursachen. Einige Gebläse sind lauter als andere, nur weil ihre Motoren leistungsstärker sind.

Eine schlechte elektrische Verbindung kann dazu führen, dass das Gebläse stoppt und startet, wodurch ein intermittierendes Geräusch entsteht. Wenn ein Holzofen oder sein Abgassystem aus Rauch austritt, können sich Kreosot- und Rußpartikel, die natürliche Nebenprodukte der Holzverbrennung sind, auf den Schaufeln und dem Gehäuse eines Umwälzgebläses ansammeln.

Dies führt schließlich dazu, dass der Motor arbeitet und mehr Geräusche macht als normalerweise. Schließlich kann der Motor bei einer Fehlfunktion oder Abnutzung laut werden.


Auswirkung

Der erste Effekt eines lauten Gebläsemotors auf einen Holzofen ist der Ärger, den er verursacht. Dies gilt insbesondere für einen Holzofen in einem Wohnzimmer oder an einem anderen Ort, an dem sich Menschen versammeln.

Holzofenverbrennungsgebläse drücken Luft in den Ofen und erhöhen die Verbrennungsrate. Dies bedeutet, dass ein Gebläse, das Geräusche macht, wenn es aufgrund eines Fehlers langsamer wird, dazu führt, dass der Ofen weniger effizient brennt und weniger Wärme erzeugt.

Umwälzgebläse, die Nebenprodukte entwickeln, bewegen weniger Luft und arbeiten weniger effizient.


Lösungen

Jede Ursache eines lauten Holzofengebläsemotors hat ihre eigene Lösung. Ein Motor, der ausfällt, muss möglicherweise ausgetauscht werden. Dies ist die teuerste Option.

Eine neue Verkabelung kann möglicherweise ein Gebläse mit einer fehlerhaften Verbindung retten. Wenn Sie die Gebläseflügel und das Gehäuse mit einer Drahtbürste reinigen, um Nebenprodukte und Staubablagerungen zu vermeiden, kann die normale, leise Funktion wiederhergestellt werden.

Vermeiden Sie in jedem Fall einen Stromschlag, indem Sie den Netzstecker ziehen, wenn Sie das Gebläse aus- oder einbauen. Warten Sie auch, bis das Feuer gelöscht und der Holzofen abgekühlt ist, bevor Sie versuchen, das Gebläse zu warten oder zu inspizieren.


Überlegungen

Ein Holzofen sollte ohne Gebläse funktionieren können. Holzöfen entlüften auch durch Schlitze, in die Luft eindringen kann, um die Verbrennung zu erleichtern.

Sobald ein Feuer brennt, saugt es durch diese Schlitze Luft aus dem Raum an. Ein Verbrennungsgebläse ist zwar nicht erforderlich, verbessert jedoch den Wirkungsgrad und erzeugt mehr Wärme. Dies ist wichtig, wenn Ihr Holzofen Ihre einzige oder primäre Wärmequelle ist.

Umwälzgebläse schieben einfach warme Luft von Holzöfen weg und wärmen andere Teile des Hauses. Wenn sie versagen, wird sich die Wärme einfach im Raum mit dem Ofen aufbauen.

Vorheriger Artikel

So bestimmen Sie die Größen der Vorhängeschlösser

Nächster Artikel

Patio Fliesen entfernen