Installationscode für Überdruckventil an einem Warmwasserbereiter



Jeder Warmwasserbereiter muss laut Installationscode mit einem Temperatur- und Druckbegrenzungsventil ausgestattet sein. Wenn sich die Temperatur oder der Druck im Tank auf ein gefährliches Niveau erhöht, öffnet sich dieses TPR-Ventil und entlädt den Druck. Ohne das Überdruckventil können hohe Temperaturen und Druck dazu führen, dass ein Warmwasserspeicher explodiert. Aus diesem Grund ist es leicht einzusehen, wie wichtig es ist, sicherzustellen, dass Ihr Warmwasserbereiter den Installationsvorschriften entspricht.


TPR-Ventilanforderungen

Ein Überdruckventil ist der wichtigste Bestandteil eines Warmwassersystems.

In der Vergangenheit waren Warmwasserbereiter nur mit einem Druckbegrenzungsventil ausgestattet. Dies hat sich als unzureichend erwiesen, da bei einer Wassertemperatur von über 212 Grad Fahrenheit der Tank zusätzlich unter Druck gesetzt wird.

Dieser zusätzliche Druck kann den Tank beschädigen, wodurch überhitztes Wasser als Dampf entweichen und eine Explosion verursachen kann. Heutzutage sind kombinierte Druck- und Druckbegrenzungsventile erforderlich, die sich bei 210 Grad oder 150 Pfund pro Quadratzoll öffnen.


Lage des TPR-Ventils

Temperatur- und Druckbegrenzungsventile müssen in den oberen 6 Zoll des Tanks installiert werden, wo sich das heißeste Wasser befindet. Ein TPR-Ventil verfügt über ein Sensorelement, das in die Heizung hineinragt und die Temperatur in den oberen 6 Zoll des Tanks überwacht.

TPR-Ventile befinden sich entweder oben am Tank oder an der Seite.


Abflussrohrgröße

Bei einem TPR-Ventil muss ein Auslassrohr angeschlossen sein. Dies dient zum Schutz vor Verletzungen wie Verbrühungen, wenn das Ventil entleert wird.

Das Abflussrohr muss die gleiche Größe wie die Abflussöffnung haben. TPR-Ventile für Warmwasserbereiter haben eine 3/4-Zoll-Gewindeöffnung, was bedeutet, dass das Rohr auch 3/4-Zoll sein muss.

Das Rohr kann aus Kupfer, galvanisiertem oder chloriertem Polyvinylchlorid bestehen, wobei Kupfer am häufigsten verwendet wird.


Sonstige Anforderungen an Abflussrohre

Das Abflussrohr darf nicht mehr als 6 Zoll über dem Boden enden. Das Rohr muss so installiert werden, dass es durch die Schwerkraft fließt und nicht eingeklemmt wird.

Die Ablaufleitung kann nur eine einzige Entlastungseinrichtung versorgen, dh jeder Warmwasserbereiter muss über eine eigene Ablaufleitung verfügen. Das Rohr darf am Ende keine Verschraubung haben.

In der Druckleitung dürfen keine T-Stücke oder Ventile installiert sein. Ein geschlossenes Ventil kann Wärme und Druck aufbauen und das TPR-Ventil unbrauchbar machen.

Ebenso kann das Rohr nicht verschlossen oder verstopft werden. Ein Abflussrohr ist erforderlich, um im selben Raum wie der Warmwasserbereiter zu enden.

Vorheriger Artikel

Wie man einen Bürostuhl höher stellt

Nächster Artikel

Wie konvertiere ich ein King- oder Twin-Kopfteil?