Wie oft müssen Sie Warmwasserbereiter ersetzen?



Die durchschnittliche Lebenserwartung eines Warmwasserbereiters hängt von der Nutzungsdauer und der Art des erwärmten Wassers ab. Ständiges Radfahren bei starker Beanspruchung verkürzt die Lebensdauer des Speichertanks, ebenso wie hohe Mineralablagerungen. Reparaturen von häufig ausgetauschten Teilen sind in der Regel einfach und kostengünstig. Die Entscheidung, ob die Reparaturen tatsächlich kostengünstig sind, erfordert einige Überlegungen. Eine regelmäßige Inspektion ist die einzig genaue Methode, um festzustellen, wie oft sie ausgetauscht werden sollte.


Strukturelle Mängel

Eine regelmäßige Inspektion Ihres Warmwasserbereiters verhindert kalte Duschen.

Wenn ein Warmwasserbereiter aus dem Tank austritt, sollte er sofort ausgetauscht werden. Die meisten Hersteller gewähren eine Garantie von mindestens fünf Jahren auf die Unversehrtheit des Tanks.

Viele Heizungen halten viel länger. Ältere Tanks sollten regelmäßig auf Anzeichen von Korrosion überprüft werden.

Die Tanks sollten ebenfalls regelmäßig entleert werden. Der Austausch sollte in Betracht gezogen werden, wenn Rostflocken im Ablauf des Tankablaufs vorhanden sind.


Effizienz

Ein erheblicher Teil Ihrer Haushaltsenergiekosten fließt in die Heizung von Wasser. Im Allgemeinen ist ein elektrischer Warmwasserbereiter weniger effizient als ein mit Erdgas oder Propan betriebener.

Mineralablagerungen am Heizelement eines elektrischen Warmwasserbereiters verringern den Wirkungsgrad drastisch. Sedimentablagerungen im Boden des Heizgeräts verringern auch die Kapazität des Heizgeräts und erhöhen den Energieverbrauch, der zur Aufrechterhaltung der Wassertemperatur während des Betriebs erforderlich ist.

Eine Heizung sollte ausgetauscht werden, sobald eine Verringerung der verfügbaren Warmwassermenge oder ein erhöhter Energiebedarf festgestellt wird.


Reparaturen

Erwägen Sie, einen Warmwasserbereiter zu ersetzen, wenn die Garantie abgelaufen ist und mehr als einmal im Jahr repariert werden muss. Häufiges Austauschen einfacher Teile kann auf Verschleiß an baulichen, elektrischen oder gasbetriebenen Armaturen hinweisen, der für die Lebensdauer des Heizgeräts ausgelegt ist.

Das Ersetzen eines Thermoelements ist eine kostengünstige Reparatur. Das Ersetzen des Thermoelementgehäuses und des Brenners an einer Gasheizung ist teuer und in den meisten Fällen unpraktisch.


Größe

Die durchschnittliche Arbeitsbelastung eines Heizgeräts sollte berücksichtigt werden. Erwägen Sie einen Ersatz, wenn sich die Anzahl der Personen in einem Haushalt erheblich ändert.

Eine vierköpfige Familie benötigt möglicherweise eine 60-Gallonen-Heizung. Eine Zwei-Personen-Familie benötigt möglicherweise nur die Hälfte dieser Kapazität.

Durch geeignete Dimensionierung eines Warmwasserbereiters werden die Betriebskosten gesenkt, indem Überhitzung oder ungenügende Reserve verringert werden.

Vorheriger Artikel

Wie man eine Wasserflasche macht

Nächster Artikel

Wie man Blutegel in einem Teich loswird