Kreide gegen Kalkstein



Kalksteine ​​sind eine Klasse von Sedimentgesteinen, die aus demselben Mineral bestehen, Calcit, das aus Calciumcarbonat oder CaCO3 hergestellt wird. Trotz dieser Ähnlichkeit in der Zusammensetzung sind jedoch nicht alle Kalkfelsen gleich. Kreide ist eigentlich eine spezielle Form von Kalkstein, die einige Unterschiede zu anderen Gesteinen derselben Klasse aufweist.


Zusammensetzung und Reaktivität

Kreide und Kalk sind Sedimentgesteine.

Kalkstein und Kreide sind beide hauptsächlich Calciumcarbonat mit einer geringen Menge an Silikaten in Form von Ton oder Schlick. Durch die Zugabe von starken Säuren wie Salzsäure zu Kreide oder Kalkstein sprudeln sie, wenn die Säure mit dem Calciumcarbonat unter Bildung von CO2 reagiert.

Durch Erhitzen von Kalkstein oder Kreide auf hohe Temperaturen entsteht eine nützliche Industriechemikalie namens Calciumoxid oder Branntkalk, die zu Wasser gegeben werden kann, um Calciumhydroxid herzustellen.


Ursprünge

Einige Kalksteine ​​sind anorganischen Ursprungs. Wasser in Höhlen kann zum Beispiel Ablagerungen von anorganischem Kalkstein hinterlassen, die bemerkenswerte Stalaktiten bilden.

Die meisten Kalksteine ​​und die gesamte Kreide stammen jedoch aus biologischem Anbau. Viele Meerestiere haben Muscheln, Zähne oder andere Teile aus Kalziumkarbonat.

Wenn sie sterben, setzen sich ihre Überreste auf dem Meeresboden ab. Während langer geologischer Zeiträume werden Kalziumkarbonatschichten in Gestein umgewandelt, wenn sich mehr Sediment ansammelt.

Kreide besteht ausschließlich aus Muscheln einzelliger Lebewesen, was bei allen anderen Kalksteinen nicht der Fall ist.


Textur

Kreide ist grauweiß oder gelblichweiß und weich. Die kleinen Überreste der winzigen planktonischen Meerestiere bilden ein feinkörniges Material, das porös und wasserdurchlässig ist.

Die Eigenschaften anderer Kalksteine ​​variieren je nach Gesteinsart. Travertin ist zum Beispiel eine Art Kalkstein, der als Bodenfliese beliebt ist, während Coquina ein Kalkstein ist, der aus gebrochenen Schalenresten besteht und eine durcheinanderere Konsistenz aufweist. Diese anderen Kalksteine ​​sind härter und weniger feinkörnig als Kreide.


Verwendet

Die Weichheit der Kreide und die Leichtigkeit, mit der sie auf harten Oberflächen Spuren hinterlässt, haben sie als Schreib- und Zeichenmaterial beliebt gemacht. Es wird auch manchmal zur Zubereitung von Branntkalk und auf Snooker-Queues verwendet.

Verschiedene Kalksteinsorten finden vielfältige Verwendung, angefangen bei Bau- oder Fliesenmaterialien bis hin zur Sanierung übersaurer Böden - der zerkleinerte Kalkstein reagiert, um die Säure im Boden zu neutralisieren. Eine besonders wichtige Anwendung von Kalkstein ist die Herstellung von Portlandzement, der im Bauwesen weit verbreitet ist.

Vorheriger Artikel

Wie man einen Bürostuhl höher stellt

Nächster Artikel

Wie konvertiere ich ein King- oder Twin-Kopfteil?